Direkt zum Inhalt

Das Wandern ist des Menschen Lust... besonders in der natürlichen, romantischen und zugleich kraftvollen Landschaft, die Bad Traunstein umgibt.

Über 50 km markierte Wanderwege führen vorbei an mystischen Steinformationen und über saftige Wiesen zu den schönsten Plätzen Bad Traunsteins. Folgen Sie den Beschilderungen!

Alle Wanderkarten liegen zur freien Entnahme im Infopoint im Gemeindehaus auf!

Tau – Rundweg / Tut-Gut 1

Der Tau-Rundweg bietet Gelegenheit, in der Natur und im Wandern, sich selbst in der eigenen Spiritualität zu erfahren und Kraft zu tanken. Dazu erhalten Sie in der Kirche Meditationsunterlagen, die Sie auf dem Weg begleiten und zu besonderen Erfahrungen führen. In 10 Stationen „Atempausen“, laden verschiedene originelle Plätze ein, spirituelle Pausen auf dem Weg einzulegen.

Wegbeschreibung:
Start am Parkplatz bei der Volksschule – Marktbrunnen – Kirche – St. Georgshaus – Skulpturengarten – Gemeindeamt – weiter auf der Straße ca. 150 m bis zur Weggabelung – vorbei beim FF-Haus – der Beschilderung folgend Richtung Wolfsgrub – zurück zum Ausgangspunkt.

3 km  /  1 h
10% Asphalt, 90% Wald und Wiese
50
Steine am Tauweg

Stein - Gigangenweg

Wie sein Name schon andeutet, zeigt dieser Weg vielfältige und äußerst imposante Granitblöcke aus dem Gefüge des Wachtsteines. Der Themen-Rundweg führt zu den faszinierendsten und schönsten Steinformationen Bad Traunsteins. Der Franzosenstein erzählt Traunsteiner Geschichte. 

Wegbeschreibung:
Start am Parkplatz bei der Volksschule - Opferstein - zum Wachtstein - (Aussichtspunkt in 958 m Seehöhe) - durch das Wachtsteingelände Richtung Ortsende - die Siedlung entlang zur Wegkreuzung - Richtung "Steinere Backstube" - (oder Sie folgen dem Weg nach links, der ohne Abenteuer-Umweg nach Bad Traunstein zurückführt) - Franzosenstein - Ausstellungszentrum Josef Elter - Pfarrkirche.

2,5 km  /  1,5 h
10% Asphalt, 90% Wald und Wiese
51
Steingiganten

Purzelkampweg/Tut gut 3

Dieser abwechslungsreiche Weg im Norden der Gemeinde Bad Traunstein zeigt Waldviertler Einzelgehöfte (Spitzhof, Dapfhof, Aschermühle) und sehr kleinräumige Dörfer (Maueröd, Schönau). Interessante Landschaftsformen geben Aufschluss über die früher oft mühevolle Feldbewirtschaftung. 

Wegbeschreibung:
Start vom Parkplatz bei der Volksschule - Spitzhof - Dapfhof - Gr. Hummelberg - links nach Maueröd - zur Aschermühle - Aschen - Bankschmitten - Bernau - Schönau - ca. 2 km der Straße entlang nach Bad Traunstein. 

9,5 km  /  3-4 h
60 % Asphalt, 40 % Wald und Wiese
52
tutgut emblem
Purzelkampweg

Panoramaweg

Dieser anspruchsvolle Weg führt in den Westen der Gemeinde Bad Traunstein. Man durchwandert weiträumig die wunderbare Landschaft. Märchenhaft schöne Blicke zeigen die Vielfalt der Bad Traunsteiner Umgebung. Ab der Anschaumühle ist die Strecke gleichlaufend mit dem „tut gut“ Wanderweg Route 2.

Wegbeschreibung:
Start vom Parkplatz bei der Volksschule – Marktbrunnen – Sportplatz, links in den Feldweg abzweigen Richtung Weidenegg – rechts den Waldweg zum „Wiegenstein“ (ca. 1,9 km ) – Überländ – Prettles – Buchegg – Stein (ca. 6,8 km, 2,15 h Gehzeit) hier im Gasthof Teuschl gibt’s die Möglichkeit zur Stärkung – Mühlberg – Anschaumühle (hier kreuzt der Weg den Nord-Süd-Weitwanderweg 05) – Blättergraben – Hengstberg – Haberegg – Bad Traunstein.

13,5 km  /  5 h
60% Asphalt, 40% Wald und Wiese
53
Wald mit Steinen

Kräuterweg

Für Gesundheitsbewusste und Kräuterinteressierte ist dieser Weg unverzichtbar. Interessante Kräutergärten vor den Häusern entlang des Weges (Hausgartl) und ganz besondere Pflanzen im Nahbreich zum "Spielberger Mohr" lassen den Weg zum Erlebnis werden. Ebenfalls finden sich am Weg großartige Steinformationen, idyllische Fischteiche und originelle Steinbildhauerwerke.

Wegbeschreibung:
Start vom Parkplatz bei der Volksschule - Spitzhof - Dapfhof - Klein Hummelberg - Pfaffings - Spielberg - Walterschlag - Bad Traunstein - Kräutergarten am Fuße des Wachtsteins.

10 km  /  3 h
50% Asphalt 50% Wald und Wiese
54
Kräuter auf Wiese

Tut gut 2

Der Weg führt entlang interessanter Landschaftsformationen, die Flora ist hier besonders vielfältig. Eine Besonderheit stellen die vereinzelten alten Waldviertler Häuser dar. Der Weg läuft anfangs gleich mit dem Panoramaweg und dem Planetenweg.

Wegbeschreibung:
Start vom Parkplatz bei der Volksschule – Haberegg – Glashütten – Anschaumühle – Blättergraben – Hengstberg – Haberegg – Bad Traunstein.

10,5 km  /  3,5 h
80 % Wald und Wiese, 20 % Asphalt
tut gut logo
Fluß im Wald

Planetenweg

Der Planetenweg in Bad Traunstein ist ein Modell unseres Sonnensystems im Maßstab 1:1 Milliarde. Dieser Maßstab gilt für die Wegstrecke, wie auch für die Modelle der Planeten und der Sonne. Der Planetenweg ist ein Muss für Physik- und Naturbegeisterte.

Wegbeschreibung:
Start vom Parkplatz bei der Volksschule entsprechend der Beschilderung „Planetenweg“ beginnend beim Kindergarten – dieser Teil ist die gleiche Route wie der „tut gut“ Wanderweg Route 2 bis nach Glashütten. Beim Uranus verlassen Sie den Tut Gut-Wanderweg und gehen entsprechend der Beschilderung „Planetenweg“ zurück nach Bad Traunstein.

4,6 km  /  2 h
80% Wald und Wiese, 20 % Asphalt
Planetenweg

Bienen-Lehrpfad & Schritteweg

Der Bienen-Lehrpfad ist besonders „familienfreundlich“. Er ist kinderwagentauglich und führt durch satte Wälder entlang von Moorwiesen und saftigen Weiden. Es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, die Bienen bei der Arbeit zu beobachten sowie viele weitere Insekten und Waldtiere zu entdecken. Zwischen spannenden Holzfiguren und jahrtausende alten bizarren Steinformationen finden Sie gut ausgebuchte Nützlingshotels.
 

Wegbeschreibung:
Der Bienen-Lehrpfad ist auch ein „tut gut“ Schritteweg. Der Ausgangspunkt des Bienen-Lehrpfades ist der Parkplatz bei der Volksschule.

1,7 km  /  1,5 h
10% Asphalt, 90% Wald und Wiese
Bienenlehrpfad Logo
Kinder im Wald

Kremstalwanderweg

Die Einstiegsmöglichkeit in den Rundwanderweg befindet sich beim Parkplatz der Volksschule Bad Traunstein. Sie haben die Möglichkeit in Richtung Martinsberg zum Ursprung der Großen Krems zu wandern oder Richtung Ottenschlag.

Wegbeschreibung Richtung Martinsberg:
Start vom Parkplatz bei der Volksschule – Marktbrunnen – Sportplatz, links in den Feldweg abzweigen Richtung Weidenegg
– rechts den Waldweg zum „Wiegenstein“ – Überländ – Weidenegg – rechts abzweigen zum „Roten Kreuz“ – Vordere Waldhäusern, wo sich auch der Ursprung der Großen Krems befindet.

Wegbeschreibung Richtung Ottenschlag:
Start vom Parkplatz bei der Volksschule – Marktbrunnen – Richtung Freizeitanlage (Badeteich) – Walterschlag – der Markierung folgen zum Weyerteich – Schützenmühle – Hacklhof – Ottenschlag.

Weitere Informationen zum Kremstalwanderweg: www.kremstalweg.at

92,2 km
50% Asphalt 50% Wald und Wiese
625
Kremstalwwanderweg

Lebensweg

Unsere Gemeinde liegt am Lebensweg!
Der Lebensweg kombiniert den Ysperweitental-Rundwanderweg und den Kremstalweg, welche in einer Achterschleife bewandert werden können. 13 Teilstrecken bieten an, das eigene Leben in 13 Themen-Etappen zu durchwandern. Die Etappen 40 - 50 Jahre - Bewusstwerdung/Zweifel führen von Sallingberg über Ottenschlag nach Bad Traunstein. Weiter geht es dann mit der Etappe 50 - 60 Jahre - Ernte/die neue Freiheit. Diese geht von Bad Traunstein zum Edlesbergerteich und nach Martinsberg.

Wegbeschreibung Richtung Martinsberg:
Start vom Parkplatz bei der Volksschule – Marktbrunnen – Sportplatz, links in den Feldweg abzweigen Richtung Weidenegg
– rechts den Waldweg zum „Wiegenstein“ – Überländ – Weidenegg – rechts abzweigen zum „Roten Kreuz“ – Vordere Waldhäusern, wo sich auch der Ursprung der Großen Krems befindet.

Wegbeschreibung Richtung Ottenschlag:
Start vom Parkplatz bei der Volksschule – Marktbrunnen – Richtung Freizeitanlage (Badeteich) – Walterschlag – der Markierung folgen zum Weyerteich – Schützenmühle – Hacklhof – Ottenschlag.

Weitere Informationen zum Lebensweg: lebensweg.info

260,8 km
13 Etappen
Wachtstein und Kirche Bad Traunstein

Weitwanderweg 05 (Nord-Süd-Weitwanderweg)

Der Nord-Süd-Weitwanderweg 05 führt vom Böhmerwald - Ausgangspunkt ist der Nebelstein - bis ins Schilcherland nach Eibiswald. Er verläuft von West nach Ost durch unser Gemeindegebiet.
 

Wegbeschreibung:
Die Einstiegsmöglichkeit befindet sich am Parkplatz bei der Volksschule. Der Weg führt die gleiche Route wie der Kremstalweg/Lebensweg nach Ottenschlag. 

520 km
05
Landschaft mit Weg